Einmal tief durchatmen...

Atemwegserkrankung bei Pferden

Vor ca. 3 Jahren erkrankten meine beiden Haflinger an RAO. Zunächst war die Therapie durch meinen Tierarzt erfolgreich, beide hatten den Sommer über kaum Probleme. Das änderte sich ab Herbst ziemlich schnell. Trotz Offenstall, für Allergiker geeignete Einstreu und nassem Heu, husten beide Pferde sehr stark. Mein jüngerer Haflinger litt unter minimaler Belastung an Atemnot, er hyperventilierte regelrecht. Beide Pferde wurden mit diversen Schleimlösern, Ventipulmin, Cortison usw. behandelt. Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie usw. brachten - wenn überhaupt - nur eine kurze Verbesserung.

Mein Tierarzt riet mir, zumindest den einen Haflinger über Sommer nur auf die Weide zu stellen um zu sehen wie es ihm danach geht. Für mich war es jedoch keine Option, ein 6-jähriges Pferd aufs Abstellgleis zu schicken und auf Rehe, EMS oder sonstige Stoffwechselerkrankungen zu warten. 

 

 

Die Lösung-

Soleinhalation

Zum Glück hat mir meine Hufpflegerin einen Facebook-Link von Pegasalt - der mobilen Salzkammer - geschickt. Zunächst etwas skeptisch, recherchierte ich im Internet und fand sehr wenig Informationen - aber was ich fand, waren nur positive Erfahrungen. Also buchte ich die Salzkammer für zunächst 7 Tage.

 

Es war ein voller Erfolg.

 

Wir hatten mittlerweile alle Medikamente inkl. Cortison abgesetzt und hatten durchschlagenden Erfolg. 

Nach der ersten Wochen  der Soletherapie konnten beide Pferde zwei km am Stück durchgaloppieren. Die Kurzatmigkeit war deutlich reduziert, der festsitzende Schleim löste sich und beide Pferde wirkten deutlich fitter.

Der Tierarzt war begeistert!

Die eigene mobile Salzkammer

Daraufhin habe ich mich mit meiner Familie beraten und relativ schnell den Entschluss gefasst, mir selbst eine Anlage von Pegasalt zuzulegen.

 

Vielen Dank an Sarah und Alper für die liebe Unterstützung bei der Verwirklichung diese Projektes.